Philipp Mensah – über sich selbst

 

Durch meine langjährige Arbeit in schul- und gesellschaftspolitischen Bereichen, von Lokal- bis auf Bundesebene, entwickelte ich eine besondere Beziehung zu den Themen Wertschätzung, Dankbarkeit und Empathie.

So erfuhr ich zum einen, wie grundlegend diese Kompetenzen für das Entstehen konstruktiver und inklusiver Arbeitsweisen sind, doch musste zum anderen auch persönlich feststellen, welch eine Herausforderung es im Sitzungsalltag sein kann, ohne das richtige Know-how, wertschätzend, dankbar und empathisch mit seiner Umwelt zu interagieren.

Die emotionale Intelligenz bietet, in meinen Augen genau die Schlüsselkompetenzen die es in unserer schnelllebigen Zeit braucht, um unseren inneren Kompass wieder vermehrt darauf zu richten, uns selbst und unsere Mitmenschen als dynamisches Ganzes mit unzähligen Wünschen, Bedürfnissen und Meinungen zu betrachten. Für mich ein wunderbares Fundament auf dem neben Wertschätzung, Dankbarkeit und Empathie noch vielerlei mehr, wie Selbstfindung oder innere Ausgeglichenheit entstehen können.

Darum bin ich seit April 2018 Teil des Teams der Eilert-Akademie! Als wissenschaftlicher Mitarbeiter verstärke ich primär unsere Forschungsabteilung.

Einen besonderen Platz in meinem Herzen haben dabei unsere Bildungseinrichtungen. Nicht nur, weil ich als Student der Psychologie aktuell selbst noch Teil dessen bin, sondern vor allem, da ich die Chance sehe, einen Beitrag zu leisten, um Lösungen für Probleme unserer Lehreinrichtungen zu entwickeln, denen ich als Lernender selbst begegnete. 

Qualifikationen:
  • Mimikresonanz®-Trainer
  • emTrace-Coach